Lohr zu stark für die SGO Herren

Am zweiten Spieltag der Saison 2020/2021 bekam es unsere Herrenmannschaft in einem erneuten Heimspiel mit dem TSV Lohr zu tun. Die Gäste waren bereits in der vergangenen Saison eines der Top-Teams, weswegen mit einem schwierigen Spiel zu rechnen war.

Schleppender Start in die Partie

Nachdem man in der Vorwoche gegen Gerolzhofen eine sehr starke erste Halbzeit gespielt hatte, startete die SGO dieses Mal äußerst schleppend in die Partie. Nach 5 Minuten hatte man erst 3 Punkte erzielt (alle an der Freiwurflinie), während Lohr bereits einen kleinen Vorsprung herausarbeiten konnte (10:3). Im restlichen Viertel lief es offensiv besser für die SGO, allerdings schenkte man in der Defensive zu viele einfache Punkte durch Offensiv-Rebounds ab. So führte Lohr zum Viertelwechsel mit 22:14.

Zum Start des zweiten Viertels konnte man den Rückstand zunächst durch einige gute Offensivaktionen auf 4 Punkte reduzieren. Dann jedoch brach die Offensive wieder einmal völlig ein und von Minute 14 bis 19 konnte unsere Mannschaft keinen einzigen Punkt erzielen. Lohr baute in dieser Phase den Vorsprung konstant weiter aus und führte zur Pause mit 41:28.

Kein Comeback in Durchgang 2

Leider sollte sich der Spielverlauf auch in Durchgang 2 nicht ändern. Im dritten Viertel gelang es den Gästen sogar noch einmal, ein paar Punkte auf die Führung drauf zu packen. Wieder waren die Offensiv-Rebounds für Lohr das größte Problem für unsere Mannschaft. Offensiv gelang es auch zu selten, einen Spielrhythmus herzustellen. Stand nach dem dritten Viertel: 56:41 Lohr.

Im letzten Viertel versuchte die SGO noch einmal alles, um den Rückstand wett zu machen und konnte drei Minuten vor Schluss bis auf 8 Punkte verkürzen. Lohr spielte jedoch in der Offensive weiter stark und konnte immer wieder mit eigenen Körben kontern. Schlussendlich konnten die Gäste das Spiel mit 72:58 gewinnen.

Für unsere Mannschaft waren an diesem Tag die vielen Offensiv-Rebounds des Gegners das größte Problem. Durch die damit erzielten Punkte rannte man schon früh einem Rückstand hinterher und etwaige Comeback-Hoffnungen wurden ebenfalls durch Second-Chance-Punkte zunichte gemacht. In der nächsten Woche hat man aber bereits wieder die Chance auf Wiedergutmachung, wenn es bereits am Freitag Abend (16.10.2020; Tip-Off: 19:30 Uhr) wieder in Oerlenbach gegen den TSV Karlstadt geht.

Punkte SGO (zum kompletten Boxscore):

Fotos: